Augenverletzungen

SAND, DRECK, CS Rueckstaende, usw im Auge:

Sollten mit grosszuegiger Spuelung der Augen behandelt werden während das Auge mit der freien Hand offen gehalten wird und der Kopf nach vorne und zur Seite geneigt wird (das untere Auge spülen). Die haeufigste Stelle wo Sand und winzige Fremdkoerper hinwandern im Auge ist in eine kleine Rinne direkt unterhalb der Lider. Werden diese nicht entfernt, kratzen sie auf die Hornhaut mit jedem Blinzeln. Manchmal muss das Augenlid aktiv vom Augapfel weg gehalten werden damit mit Wasser (oder besser: Kochsalzlösung 0,9%) das Auge gespühlt werden kann.

OBERFLAECHLICHE VERLETZUNGEN DURCH SPRAY

Pfefferspray Troepfchen koennen durch die hohe Geschwindigkeit des Strahls die oberste Schicht der Hornhaut verletzen (winzige Krater in die Hornhaut schiessen), vor allem wenn unter einer Entfernung von ~2 meter gespruht wird. Diese tun fuerchterlich weh, noch mehr als das Spray an sich, sind mit einem spitzen Schmerz verbunden wie auch mit einem dauerhaftem Fremdkoerpergefuehl. Die Schmerzen halten ungefaehr eine Woche an.Der Gang zur Augenärzt_in is ein Muss, auch für Klagen wichtig.

POTENZIELL TIEFERE VERLETZUNGEN (zB durch Schockgranaten)

Jede potenziell penetrierende Augenverletzung muss Notfallmässig durch eine Augenärzt_in abgeklaert werden da Erblindungsgefahr besteht. Versucht die Verletzten am bestem sitzend (Oberkoerper Hochlage) zu transportieren, besonders wenn die Fahrt laenger dauern wird. Sie sollten beruhigt werden damit sie nicht schreien oder laut reden (was den Blutdruck im Auge erhoeht). Nach Moeglichkeit beide Augen verbinden ohne das der Verband dabei irgendeinen Druck auf die Augen ausuebt: am bestem mit zwei Pappbecher ueber die Augen die dann mit Gaze oder Klebestreifen diese auf dem Kopf sicher fixieren. Falls ein Objekt (zB Zweig) noch im Auge steckt, dieses durch ein Loch in den Pappbecher mitbefestigen. Keinesfalls das Objekt entfernen!

STUMPFE AUGENVERLETZUNGEN (zB Faust, Gummigeschoss)

Muessen ebenfalls notfallmässig durch eine Augenärzt_in abgeklaert werden da Erblindungsgefahr besteht. Behandlung wie oben.

SCHUTZ: Schutz ist immer noch die beste Loesung gegen Sprays und Gummigeschosse. Bruchsichere Brillen aus Polycarbonat (Lexan) mit einer der folgenden Bezeichnungen koennen verwendet werden: EN166 A, Z87.1-2010, Z87+, oder MIL-PRF-31013. Lieber keine Schutzbrille, als eine die nicht wirklich Bruchfest ist (Kunststoffsplitter im Auge nachher). Denkt dran,(Hartschalen) Kontaktlinsen sind sehr ungünstig da potenzielle Fremdkörper im Auge sich unter die Linse setzen können.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.