Vor und auf der Demo/der Aktion

Überlegt euch, mit wem ihr auf die Aktion gehen wollt. Unterhaltet euch am besten schon vorher über mögliche Situationen die eintreten könnten und trefft Absprachen über das gemeinsame Verhalten und eure Aktionsformen. Sprecht dabei auch über Ängste und Einschätzungen und macht einen Treffpunkt aus falls ihr euch verliert.

Tauscht untereinander eure vollen Namen und Geburtsdaten aus und lernt sie auswendig, damit ihr notfalls den EA informieren könnt.

Nehmt auf jeden Fall einen Pass mit auf die Demo, ebenso wie Schreibzeug, Medikamente, Binden/Tampons, etwas Verbandszeug und eine Wasserflasche – am besten eine mit „Sportverschluss“ – mit der ihr auch Augen spülen könnt. Lasst Kalender, Adressbücher, Smartphones zu Hause. Die Cops ziehen daraus Informationen. Wenn ihr auf der Demo auf ein Handy nicht verzichten wollt, besorgt euch ein billiges Handy extra für Demos in dem ihr so wenig wie möglich speichert.

Ein klarer Kopf ist wichtig, darum haben Alkohol und andere Drogen auf einer Demo nichts zu suchen!

Wegen Pfefferspraygefahr Kontaktlinsen lieber mal im Behälter lassen und Brille auf.

Achtet aufeinander!

Wenn ihr Festnahmen mitkriegt, versucht wenn möglich, Name und Geburtsdatum der_des Weggehafteten aufzuschreiben und dem EA zu melden.

Mache keine Fotos und Videos und stelle keine Bilder ins Internet! Solche Fotos haben schon zu Verurteilungen geführt.

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.