Achtung Kontrollen mit „Begründung“ #hh2112

Das Videomaterial vom 21.12. in Hamburg wurde offensichtlich von den Repressionsbehörden umfangreich gesichtet.

Nun wurden uns erste Kontrollen in diesem Zusammenhang gemeldet. Die Begründung der Kontrolle war, die kontrollierte Person würde einer Person die am 21.12. eine Straftat begangen haben soll ähnlich sehen. Von der betroffenen Person wurden die Personalien aufgenommen und Fotos gemacht, danach konnte sie gehen.

Lasst euch im Falle einer Kontrolle nicht „freiwillig“ fotografieren. Das Anfertigen von Fotos ist nicht Teil einer Personenkontrolle.

Habt im Kopf, dass es zu derartigen Kontrollen kommen kann. Achtet insbesondere auch auf der Demo am Samstag aufeinander. Haltet zusammen und lasst euch nicht einschüchtern.

Unsere Solidarität gegen ihre Repression!

Article written by

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.